Drohnen: das „unbemannte Luftfahrzeug“
Drohnen: das „unbemannte Luftfahrzeug“

Wissensdefizite rund um rechtliche Vorschriften und Sicherheit
Eine aktuelle Erhebung des KFV zeigt, dass österreichische Drohnen-Fans häufig nur unzureichend über die hierzulande geltenden Bestimmungen Bescheid wissen. 58 Prozent der Befragten geben an, zumindest ungefähr über die rechtlichen Vorschriften bzgl. der Nutzung von Drohnen informiert zu sein. Zugleich geben aber 4 von 10 Personen ganz offen zu, gar nichts über die rechtlichen Aspekte der Drohnennutzung zu wissen. „Die Ergebnisse unserer Erhebung zeigen deutlich, dass hinsichtlich der Frage, was rund um die Nutzung von Drohnen erlaubt ist, noch großer Aufklärungs- und Informationsbedarf besteht“, betont Othmar Thann, Direktor des KFV. „Jeder zehnte Drohnen-Besitzer weiß nicht, ob seine eigene Drohne genehmigungspflichtig ist.“ Eigenen Angaben zufolge lernen die österreichischen Drohnen-Fans die Handhabung vor allem vom sozialen Umfeld und aus dem Internet.

Seit Inkrafttreten des novellierten Luftfahrtgesetzes gab es insgesamt rund 3.000 Anträge, davon wurden rund 2.400 bewilligt.  2016 gab es 1.195 Bewilligungen (2015: 410; 2014: 150)

 Tipps zum sicheren und korrekten Umgang mit Drohnen:

–      Bis 250 Gramm gelten Drohnen als Spielzeug und dürfen auf eine Maximalhöhe
        von 30 Metern aufsteigen.
–      Ab 250 Gramm ist eine Bewilligung von Austro Control sowie eine
       Haftpflichtversicherung
(Informationen) für die Drohne erforderlich. Derlei Drohnen unterliegen
       dem Luftfahrtgesetz, die maximal erlaubte Flughöhe beträgt 150 Meter bei ständigem
       Sichtkontakt.
–      Orte in Flughafennähe, Militäreinrichtungen und dicht bebaute Gebiete zählen für
       Drohnen zu den absoluten Sperrzonen. Auch bei Privatgründen gelte
       außerdem Einschränkungen: Diese dürfen nur mit Genehmigung des
       Eigentümers beflogen werden
.
–      Ohne Bewilligung mit einer Drohne in Österreich zu fliegen, stellt eine
       Verwaltungsübertretung dar. Das Strafausmaß beträgt bis zu € 22.000.

https://www.austrocontrol.at/luftfahrtbehoerde/lizenzen__bewilligungen/flugbewilligungen/unbemannte_lfz